fritzler-avr.de
Es werde Licht!

Mit der 35W Bilux funzel am Quad sieht man Abends nicht sonderlich viel auf der Landstraße, besonders Getier und Kurven. In der Stadt mag die Lampe ausreichend sein um gesehen zu werden, aber das wars dann schon. Allerdings kann nicht auf eine beliebige Leistung aufgerüstet werden, denn die Lima schafft zwar 250W. Diese erst aber erst ab einer höheren Drehzahl, im Stand saugt selbst die 35W Bilux an der Batterie! Der Lenkerlichtschalter Vermag natürlich auch nur 60W zu schalten. Trotzdem habe ich mich für 2 H4 Lampen zu jeweils 55/60W entschieden. Somit möchte ich in der Stadt mit der Biluxlampe fahren und auf der Landstraße die H4 Lampen einschalten, das Ganze jedoch ohne einen weiteren Schalter am Lenker. Die Lösung ist eine kleine Box, welche die Lampen ansteuert und das Drehzahlsignal auswertet.

Also erstmal 2 Schaltpläne entwickelt, einen für die Umschaltrelais und einen für die Drehzahlintelligenz. Das Drehzahlsignal soll von der Zündspule abgenommen werden und gelangt durch einen Spannungsbegrenzer sowie Tiefpass zum AVR Links werden die Kontakte vom Lenkerlichtschalter angeschlossen. Unten Links ist die Stromversorgung der Lampen, sowie das Umschaltsignal zwischen H4 und Bilux von der Drehzahlplatine. Die Relaisplatine kommt auch ohne die Intelligenz aus, hier kann ein Schalter angelötet werden zum manuellen Umschalten. Unten rechts sind dann die Anschlüsse für jede Lampengruppe. An die Drehzahlplatine kann auch ein Schalter angebracht werden um das Hochschalten auf H4 zu sperren. Ansonsten X1-1 mit Masse verbinden. Die Freilaufdioden der Drehzahlplatine sind nicht eingezeichnet und werden direkt unter die Relais gelötet.

So sieht dann die Platine aus, bei bis zu 10A sollten die gezeigten Leiterbahnen nachgelötet werden..

Weiter gehts mit dem Testen der Schaltung, zB. ob der Zündimpuls sauber am AVR anliegt. Aber warum sollte es auch funzen? Der Impuls ist zwar stark, aber zu kurz womit er komplett geschluckt wird. Am AVR kommt also absolut nix an! Das Signal an der Zündspule sieht übrigens so aus: Schön zu sehen ist der 300V Zündimpuls und danach die Induktionsspannung im negativen Bereich. Der Impuls kommt alle 38,5ms, also die Leerlaufdrehzahl liegt bei 1560rpm, also perfekt. Wenigstens etwas perfektes... Frage mich doche cht wie die Schaltung dafür in nem Koso tacho aussieht.

Das Oszi mal an die Lima angeklemmt, die liefert ja auch ein Drehzahlabhängiges Signal. Diese liefert natürlich ein wunderbares Signal ohne kräftige Spannungsspitzen und Gerausche dahinter Es ist wunderbar zu sehen, wie die Spannung auf ~15V ansteigt (nach der Gleichrichtung kommen also ~14V ausm Laderegler) und dann der Thyristor zur Spannungsbegrenzung zündet. Ja die Laderegler schließen nur die Lima kurz! Der Thyristor leitet so lange bis seine Halbwelle vorbei ist (sein Haltestrom unterschritten wird). Die negative Halbwelle sieht anders aus, weil hier eine Gleichrichterdiode leitend wird. Eine LOW -> HIGH Flanke alle 2,7ms -> 5500rpm hatte der Motor also. (15/2,7ms)

Das Signal nochmal am AVR Pin im Standgas bei 1600rpm.

Der AVR bekam daraufhin noch ein SoftUART verpasst um zu prüfen ob die Routinen das Signal richtig erkennen. Scheint zu passen.

Die Leute gucken übrigens recht verdutzt, wenn man so am Quad rumdoktort.

Jetzt noch alles Anschließen und das Ganze läuft. Endlich mal ein Fernlicht, das seinen Namen verdient und nicht nur einen 10m Lichtkegel hat.

Zum Schluss noch ein Video, in diesem ist zur Veranschalichung aber die Umschaltverzögerung abgeschalten Unter 2000rpm leuchtet nur das Standlicht und bei mehr als 2000rpm geht sofort das Bilux Licht an. Das Biluxlicht geht erst aus, wenn der Motor mehr als 20s unter 2000rpm dreht. Bei 5500rpm und jeweils 5s Verzögerung wird zwischen H4 und BIlux hin und her geschalten. 5500rpm entsprechen 65kmh, somit schaltet sich H4 automatisch auf der Landstraße ein.

Datenblatt ATtiny25
Datenblatt 78L05
Download Firmware
Download Schaltplan/Layout

Home

Kontakt - Haftungsausschluss - Impressum